Informationen zur Städtischen Realschule Broich

An der Städtischen Realschule Broich – zertifizierte Europaschule und MINT-Schule – werden zurzeit 980 Schülerinnen und Schüler von 65 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet.

 

An unserer Schule wird schon seit vielen Jahren überwiegend in einem konsequenten Doppelstundensystem (90 Minuten) unterrichtet. Dies bedeutet, dass pro Unterrichtstag meist nur drei, manchmal aber auch vier Unterrichtsfächer erteilt werden. Dies hat den Vorteil, dass der jeweilige Unterrichtsstoff sehr viel intensiver besprochen und behandelt werden kann als dies in einer Einzelstunde möglich ist. Eine solche Stundenplangestaltung hat auch den Vorteil, dass die Schülerinnen und Schüler nicht mehr mit den üblichen – viel zu schweren – Tornistern in die Schule kommen müssen.

 

Die pädagogische Übermittagsbetreuung für die Klassen 5 und 6 wird an der Schule in Kooperation mit dem städt. Jugendzentrum Café Fox angeboten. Die Teilnahme ist freiwillig. Die Anmeldung gilt jeweils für ein Schuljahr.

 

Angemeldete Schülerinnen und Schüler werden täglich (vereinbar sind auch einzelne Tage) bis 15.40 Uhr im Jugendzentrum Café Fox betreut. Um 13.30 Uhr findet das verbindliche Mittagessen in der Schulmensa statt.

 

Entsprechende Leistungen vorausgesetzt, kann im Anschluss an die Klasse 10 eine der Schülerin / dem Schüler bereits bekannte gymnasiale Oberstufe der weiterführenden Schulen besucht werden. Das Vorteilhafte an dem Bildungsangebot der Realschule Broich ist, dass die Schülerinnen und Schüler in sechs Jahren ohne Zeitdruck auf die gymnasiale Oberstufe fundiert zielgerichtet vorbereitet werden.

 

Mit dem pädagogischen Konzept soll eine stringente weiterführende Schullaufbahn angeboten und gesichert werden, dazu gibt es freiwillige Vorbereitungskurse im Jahrgang 10.

 

Ab Klasse 8 bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern im Rahmen der Berufswahlorientierung die Potenzialanalyse, an die sich Praktika, Berufsfelderkundung und das  Schülerbetriebspraktikum im Jahrgang 9 anschließen.

 

Zusätzlich haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Sprachdiplome (PET und Delf) sowie ein Cisco-IT-Zertifikat zu erwerben.

 

In den bilingualen Klassen soll den Schülerinnen und Schülern eine umfassendere Beherrschung der englischen Sprache vermittelt werden, wodurch ihnen der Einstieg in eine Berufsausbildung bzw. in den gymnasialen Zweig z.B. des Wirtschaftsgymnasiums oder eines Gymnasiums, eines Berufskollegs oder einer Gesamtschule erleichtert werden soll.

 

In den Klassen 5 und 6 erhalten die Schülerinnen und Schüler des bilingualen Sprachenzweiges jeweils sechs Wochenstunden Englischunterricht. Damit wird eine solide Grundlage für den in der Klasse 7 einsetzenden Unterricht in englischer Sprache im Fach Erdkunde gelegt.

 

In den Klassen 8 – 10 kommen die Fächer Geschichte und Politik ebenfalls in Englisch dazu. Die Schülerinnen und Schüler des bilingualen Zuges erhalten somit im Verlauf der Klassen 5 – 10 ca. 1.960 Unterrichtsstunden in englischer Sprache statt der üblichen 960 Unterrichtsstunden.

Dies führt natürlich zu einer deutlich höheren Sprachkompetenz.

 

Die Realschule Broich bietet ab der siebten Klasse die Möglichkeit, das Fach Spanisch als zweite Fremdsprache als Alternative zu Französisch zu wählen.

 

In den speziellen MINT-Klassen erhalten alle Schülerinnen und Schüler erweiterten naturwissenschaftlichen Unterricht. Voraussetzung, um eine MINT-Klasse besuchen zu können, sind gute Leistungen in der Grundschule in den Fächern Mathematik und Sachkunde.

 

Wir leben und lernen gemeinsam in der Haltung, nach welcher eine gelingende Bildungs- und Erziehungsarbeit mit guter Bindungs- und Beziehungsarbeit einhergeht.  Die Vermittlung von Fachwissen wird verknüpft mit einer professionellen Nähe zum Kind, indem Werte bewusst gemacht und vermittelt werden. Weiterhin ist Beratung eine zentrale Aufgabe des Kollegiums.

 

Zum Grundverständnis unserer Schule gehört, pädagogisches Handelns sowie eine individuelle Beratung der Schüler*innen und Eltern bezüglich Schullaufbahn, Lern- und Sozialverhalten, Verhaltensauffälligkeiten, Berufsvorbereitung und Förderung u.v.m. anzubieten. Die Nutzung des Digitalen Klassenbuches bietet Eltern jederzeit die Möglichkeit, sich über die Unterrichtsinhalte und den Leistungsstand ihrer Kinder zu informieren.

 

Als moderne Schule nutzen wir Digitalität zur Erweiterung und methodischen Unterstützung des Unterrichts und der schulischen Bildungsaufgabe und Organisation. Auf der Basis unseres schuleigenen Konzepts zur Verknüpfung von Präsenz- und Distanzunterricht führen wir distanzunterrichtliches Lernen durch. Ziel ist, Lernprozesse mit digitalen Anwendungen sinnvoll, konzeptbasiert zu unterstützen und  im digitalen Unterricht gesammelte Erfahrungen hinsichtlich der Lernförderlichkeit regelmäßig zu evaluieren. Besonders im Blick halten wir, dass dieser Erfahrungsschatz für die Anwendung zukünftiger hybrider Lernformen im Präsenzunterricht nutzbar gemacht werden kann.