In der zehnten Klasse haben wir ein Fotoprojekt gemacht zum Thema "Gewalt".

Begonnen haben wir mit einer theoretischen Untersuchung, um herauszufinden, ab wann eine Person Gewaltbereitschaft sichtbar macht und in welchen Abstufungen das Gegenüber dieses wahrnehmen kann.

 

Die Schüler:innen sollten hierzu passende Situationen darstellen und durch einen künstlichen Bildausschnitt hindurch fotografieren.

Die Aufgabe lautete: "Schneidet dazu ein Rechteck in der Größe einer Streichholzschachtel

aus einem etwa DIN A4 großen Karton aus.

Mit Hilfe dieses Ausschnitts kontrolliert ihr den Bildeindruck.

Versucht euch an verschiedenen Ausschnitten und Positionen der Figuren und

arbeitet auch mit Nähe und Distanz."

Isabell Sauer,

geboren in Mülheim,

zur Schule gegangen in

Mülheim, eine Ausbildung gemacht in Mülheim, in Oberhausen wieder zur Schule gegangen und Lehrerin geworden.

 

Zwischendurch mal ausgewandert ins Schwabenländle, aber gerne wieder ins Ruhrgebiet zurückgekommen.

 

Hobbies: Sport, mit der Familie und Freunden spazieren gehen, Freunde treffen, Spiele spielen, malen und vieles mehr.... Seit 17 Jahren an der Realschule Broich.

 

Privat bin ich verheiratet, habe zwei Kinder und zwei sibirische Waldkatzen.

Religion in der 10 - Keine Gewalt bitte

 

In der letzten Stunde haben wir gesehen, dass sich Personen mit unterschiedlicher Körpersprache, und Mimik und Gestik und auch Abstandswahrung begegnen.

 

Frau Sauer im Unterricht - macht immer mit.

zensiert

In Abhängigkeit davon, welches Verhältnis Personen zueinander haben, legen sie fest, mit welcher Distanz sie sich begegnen und welche Körperhaltung sie dabei einnehmen.

Mit Mathematik zu den dicksten Kartoffeln

Wer hat die dicksten Kartoffeln, oder worauf kommt es hier an?

Ich finde Mathematik einfach toll und versuche jeden dafür zu begeistern und ganz besonders die, die schon einmal "Angst vor Mathe" haben. Deshalb mache ich Mathe auch schon mal anders. Z. B. mit einem Sack Kartoffeln statistische Daten erheben und auswerten. Schau es dir einfach mal an.

Die Schülerinnen und Schüler einer 8. Klasse haben die "durchschnittliche" Kartoffel untersucht.

 

1. Wir haben jede Kartoffel eines Kartoffelsacks (2kg) gewogen und der Masse nach sortiert in einer Reihe auf den Tischgelegt.

 

2. Wir haben das durchschnittliche Gewicht mit dem arithmetischen Mittel berechnet.

 

3. Die Ergebnisse mit denen der anderen Gruppen verglichen. Wir haben für die Verteilung der Werte einen Boxplot gezeichnet und Aussagen über die Datenverteilung notiert! So haben wir heraus gefunden, wer die dicksten Kartoffeln hat ;)

 

Bilder aus 2018